Berichte & Fotos

Jahresbericht der Präsidentin

Noch vor der Hauptversammlung am 18. Januar gingen 10 Frauen aufs Niederhorn zum Fondueessen und anschliessendem Schlittel Plausch.

Am 9./10. Februar war unser Skiweekend auf der Elsigenalp. Die Pisten waren wie immer sehr gut präpariert. Leider war der Wind auch unser Begleiter. Nach dem Nachtessen spielten wir noch ein Brandy dog. Ein Highlight des späteren Abends waren die Pistenfahrzeuge deren Lichter den Berg erhellten und zudem Martinas Augen leuchten liessen. Nicht scheu hat sie sich kurzerhand entschieden, sich in eine solche Powermaschine zu schwingen. Freudestrahlend kam sie raus. Was wir wissen; es lag tatsächlich an dem imposanten Gefährt und nicht am Pisten-Bully Fahrer, denn an dem kann es beim besten Willen nicht gelegen sein...Nach dem die einen besser und die anderen weniger gut geschlafen hatten gab es ein gutes Frühstücksbuffet. Nach dem Frühstück verliessen Liliane (Fussballmatch schauen) Nicole Zingg und ich (bestritten die Chäsbodenabfahrt im Homberg) die gut gelaunte Truppe. Leider war der Wind stärker als die Skifahrerinnen und so mussten um 13.00 Uhr die Skilifte abgestellt werden. Nach dem packen schnallten sie die Skis und machten sich auf den Weg zur Talabfahrt. Martina besten Dank für die Organisation.

Am 4. April folgte der Jugendanlass. Mit fast 100 Kindern und etwa 30 Erwachsenen war dieser Anlass ein Erfolg.

In den Frühlingsferien trafen sich 19 Frauen in Spiez zum Bowling spielen. Nach 2 Durchgängen spielten einige noch eine Runde Bowling oder Billard oder trafen sich zu einem gemütlichen Schwatz.

Am 28. April trafen wir uns um 13.45 Uhr zum Schulfestumzug. Zum Start des Umzuges regnete es nur noch leicht und so konnten wir mit Volleybällen und Goba Schlägern hinter dem Musikverein Uetendorf mitlaufen.

Am Freitagabend 17. Mai starteten wir mit 9 Frauen in Amsoldingen mit dem FTA. Wir wurden 6. von 9 Mannschaften. Am Samstag 18. Mai gingen Nicole Zingg und Barbara Jampen mit 15 Mädchen nach Amsodingen. Sie kamen gut gelaunt und mit Podestplätzen glücklich nach Hause.

Eine Woche später am 25. Mai führten wir unser Trainingstag bei der MzH Bach durch. In der Nacht regnete es. Aber um etwa 8.00 Uhr hörte es auf so konnten wir den ganzen Tag draussen verbringen. Am Morgen waren Übungen zum der FTA und die LA auf dem Programm. Nach dem Mittagessen bei Zinggs mit Spaghetti, Salat und Dessert waren am Nachmittag der FTV und die LA der Schwerpunkt unseres Programmes. Am Abend trafen wir uns im Restaurant Kreuz in Uetendorf zum gemeinsamen Nachtessen.

Am 26. Mai war der UBS Kidscup bei der MzH Bach, organisiert vom TV Uetendorf, auf dem Programm. Christen Räss und Stefanie Keller begleiteten die 18 Mädchen.

Am 29. Mai dem Mittwoch vor Auffahrt können wir nicht in der Halle turnen. Auf dem Programm war Platzgen. Da es den ganzen Tag regnete und am Abend noch Gewitter angesagt waren mussten wir eine alternative suchen. Bei Zinggs im Wintergarten trafen sich etwa 11 Frauen zum Jassen. Schufle Dam war der perfekte Jass so konnten alle mitmachen.

Vom 20. bis 22. Juni fand das eid. Turnfest in Aarau statt. Martina und Olivia waren schon seit Mittwochabend dort. Stephanie, Michaela, Pia und ich fuhren am Donnerstagvormittag nach Aarau um 14.00 die ersten Wettkämpfer/innen zu begrüssen. Pünktlich zum Start am Samstag kamen die restlichen Teilnehmerinnen und Begleitpersonen nach Aarau. Mit der Note 23.19 und dem 308. Rang gingen wir am Sonntag wieder nach Hause. Mit der musikalischen Umrahmung des Musikverseins wurden der DTV und der TV auf dem Dorfplatz empfangen. An dieser Stelle Herzlichen Dank der Gemeinde, dem Musikverein und der anwesenden Vereine und Gäste.

Am 3. Juli trafen sich viele Turnerinnen bei Michaela Iseli zum Bräteln. An dieser Stelle möchte ich Michaela herzlich danken. Beim Bräteln oder am Weihnachtshöck dürfen wir bei Iselis zu Gast sein.

Am 31. August fand der Westamtturntag in Uetendorf statt. Am Morgen stand der Einzelwettkampf in der Leichtathletik mir Rahel und Nicole und der Plauschwettkampf mit Nicole Hebeisen und mir statt. Am Mittag kamen die JUGI Mädchen und Nachmittag stand der FTA auf dem Programm.

Am 1. September nahmen wir am Plauschvolleyturnier in Steffisburg teil. Es ist immer eine gute Vorbereitung für die Meisterschaft. Wir kamen viel zum Spielen gegen unterschiedlich starke Mannschaften. Mit dem 4. Rang beendeten wir das Turnier.

Am 6./7. September fanden in Uetendorf die Kulturtage statt. Am Freitag hatten wir einen Stand. Wir verkauften Getränke und Flammkuchen. Am Morgen kamen 3 Turnerinnen zu mir um den Teig auszuwallen. In der Küche war Zwiebeln und Lauch schneiden angesagt. Am Stand konnten die Besucher aus verschieden Möglichkeiten auswählen, mit oder ohne Speck, mit Lauch, Zwiebeln oder nur Crème fraiche. Zum Backen konnten wir den Holzofen von Ryser Monika mieten. Nochmals vielen Dank Monika und den helfenden Turnerinnen!

Am 14. September trafen wir uns zu einer etwas anderen Vereinsreise. Food Trail stand auf dem Programm. Mit dem Zug oder Velo fuhren wir nach Thun. Beim STI Schalter verteilte Rita die Couverts und die grünen Taschen. Gleich marschierte die erste Gruppe los. Von der Bäckerei Amstutz, dort gab es ein Züpfli, führte uns der Weg in die obere Hauptgasse in den Öko-Laden wo wir ein Stück Käse bekamen. Weiter ging es zu Hotel Freienhof wo uns Fischchnusperli serviert wurden. Der nächste Abschnitt konnte mit dem Bus oder zu Fuss gemacht werden. Da das Wetter sehr schön war marschierten alle Gruppen zum Wocherpanorama. Dort bekamen wir etwas gegen den Durst. Die nächste Aufgabe führte uns zum grünen Haus im Bälliz. Bei der Confiserie Steinmann bekamen wir 2 Thun-Fischli. Als letzter Standort mussten wir den mit Palisaden eingezäunten Hügel auffinden.
Zum Glück wurde der Schlossberg in den letzten Jahren ausgehöhlt und mit einem Lift ausgestattet. So konnten wir uns die vielen Stufen ersparen und entspannt zum letzten Genusspunkt gelangen.
Der dort ausgeschenkte Weisswein entstammt dem Schlossberg und ist als Rarität gesucht.
In gemütlicher Runde genossen wir alle zusammen den gegärten Traubensaft am Fusse des Schloss Thun. Beim Nachtessen im Restaurant Kreuz musste die eine und andere Turnerin die Karte zweimal durchschauen, um ein passendes Gericht zum bereits gut gefüllten Bauch auszulesen.
Vielen herzlichen Dank Rita für die Organisation dieses überaus gelungenen Anlasses.

Am 13. November turnten wir in der Riedernturnhalle mit der Männerriege. Es war wie immer ein gelungener Anlass.

Am 23. November organisierten wir die Delegiertenversammlung im MzH Bach. Nach diversen Sitzungen mit Pia Christen, Ida Gafner, Michaela Iseli, Liliane Schwalm, Christine Räss, Martina Grütter und mir war es endlich soweit. Am Morgen richteten wir die Halle ein und um 12.00 Uhr kamen die ersten Gäste. Wir verkauften die selbst gebackenen Cake und Torten. Der TBO unter der Leitung von Oskar Marggi leitete die Versammlung. Anschliessend gab es noch ein reichhaltiges Apéro. Nach dem die Gäste die Halle verliessen war noch aufräumen angesagt. Besten Dank an ALLE Helferinnen und Helfer.

Am 18. Dezember stand der Weihnachtshöck bei Iselis auf dem Programm. Für einmal etwas anderes zum Essen nämlich Thaigerichte. Dieses Essen kam sehr gut an. Martina besten Dank fürs Organisieren. Noch vor dem Dessert spielten wir mit mehr oder weniger Glück, 4 Runden Lotto.

Auch Nachwuchs gab es bei den Turnerinnen bei der Familie Stucki kam Lenyo zur Welt, am gleichen Tag am 10. Juli bei der Familie Mühlemann erblickte Leon das Licht der Welt und am 13. Oktober bei der Familie Sommer Jaron.

Zum Schluss möchte ich mich bei Euch Turnerinnen, den Leiterinnen und den Vorstandsmitgliedern ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünschen ein gesundes unfallfreies 2020.


Die Präsidentin
Carmen Zingg