Berichte & Fotos

Jahresbericht Mini MUKI und ELKI

Auch in diesem Jahr ist die Nachfrage nach unserem Angebot des Mini MuKi- und ElKi- Turnens gefragt. Wir starteten im Januar 2014 mit Mini MuKi’s von 17 Teilnehmenden und ElKi’s am Freitag von 26 Teilnehmenden.

Mit den 2 bis 3jährigen üben wir fleissig gehen, laufen und springen, hüpfen, rollen, purzeln, kriechen, balancieren, klettern, rutschen, werfen und fangen. Auch den Mut kennenlernen gehört dazu.

Die Mini MuKi Lektionen gestalte ich nach dem Motto von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun“. Wie die Kinder begeistert die Übungsposten erobern, lernen die (meist) Mutti’s die Kinder zu begleiten und nicht anzuleiten. Im Vergleich zu den 3 bis 5jährigen Kindern im ElKi Turnen sind die Lektionen gut zu durchdenken, ein gut angepasstes Programm und eine seriöse Nachbearbeitung anhand der Beobachtungen während des Turnens.

Im ElKi-Turnen am Freitag werden die Übungsposten mit Sonderaufgaben ergänzt. Wettrennen mit Startkommando, Wettrennen mit Hindernissen und Aufgaben (Puzzleteile legen, Turm bauen, Memorikarten aufdecken, etc), verschiedenes Werfen mit allerlei Gegenständen in ein Ziel, in die Höhe sowie in die Weite, Werfen und Fangen auf Unebenheiten stehend, Kraft und Körperspannung kombiniert mit Konzentration, Ausdauer und Geduld auszuhalten und an allem immer den Spass zu haben. Dies tönt alles sehr profihaft, muss ich es doch kindgerecht, spielerisch und spannend in Übungsposten und Turnübungen einpacken.

Erfolge mit strahlenden Augen nach wiederholtem Üben werden belohnt mit Sicherheit und Selbstvertrauen. Vom Purzelbaum übergehend zur Hechtrolle, vom Bänkli-Hupf zum Pfauenrad, wie der Wetterfrosch seine Leiter die Sprossenwand hoch zu klettern, beim Wettlauf erst auf „Los“ zu rennen, beim Büchsen-Schiessen tatsächlich zu treffen, in verschiedenen Höhen gelegte Balancierposten übergehen, sind wohl nur ein paar aufgelistete Lieblingsübungsposten der Mini MuKi- und ElKi-Turnerlis.

Das Jekami am Schulfest-Samstag nachmittag wurde mit grosser Freude und Teilnahme sowie Engagement besucht. Dank einiger sehr bereitwilligen und ElKi-Begeisterten Elternteilen standen uns genügend Helfer zum Aufstellen der Geräteposten zur Verfügung. Die Kinder konnten mit ihren Familien die aufgestellten Posten erturnen und fanden das Jekami als grossen Spass.

Nach den Sommerferien startete ich mit einigen neuen Gesichtern in den jeweiligen Gruppen. Die gebliebenen Kinder zeigten grosse Entwicklungsschritte auf, welche die neuen Kinder immer anregt, nachzueifern. Wo stehend diese und was können sie bereits? Dies ergibt jeweils viele lustige Momente.
Nach den Herbstferien zeichnete sich ab, dass die Nachfrage für die Montagsgruppen Mini MuKi und ElKi je eine neue Lektion eröffnen würde. Das Angebot Mini MuKi und ElKi-Turnen wird ab Januar 2015 um je eine Lektion erweitert.

Wir sehen dem neuen Turn-Jahr mit Freude entgegen.
Karin Bähler