Berichte & Fotos

Jahresbericht Volley

Wir starteten am 11. Januar voll motiviert mit unserem Training. Die Rückrunde der Volleballplauschmeisterschft steht an. Los ging es mit einem Heimspiel gegen Gürbental. Weitet spielten wir gegen Reichenbach, Gwatt, fuhren auch nach Spiez zu Amspi und zum Schluss noch nach Einigen. Wir kämpften um jeden Punkt. Somit reichte es uns das erste Mal in der Gruppe B zu bleiben und nicht abzusteigen. Juhui

Nach den Frühlingsferien starteten wir wieder mit dem Volleyballtraining. Das Üben des Fachtestet war wieder auf dem Programm. Wir übten und übten. Schauten welche Gruppenzusammenstellung am besten funktioniert. Und am Ende der vielen Trainings hatten wir de optimale Kombination zusammen. Leider hatte uns am Trainingstag das Pech verfolgt. Christine hatte beim Einspielen einen Unfall und sich am Knie verletzt. Leider sah es so schlecht aus dass Christine für den Rest der Saison ausfällt. Darum suchten wir noch eine 9. Spielerin für unsere Gruppe. Und Nicole hat sich bereits am Trainingstag zur Verfügung gestellt und sich dann auch bereit erklärt mitzumachen. Danke vielmal. Nun waren wir bereit für das Turnfest in Langnau. Am Samstag 30. Juli fuhren wir am Morgen los. Voll motiviert bei wunderschönem Sommerwetter. Unsere Reihenfolge war immer gleich. Zuerst Fachtest Allround dann Fachtest Volleyball und zum Schluss noch Leichtathletik. Dies passt für uns und wir konnten uns gut aufwärmen (die heisse Sonne half sehr gut mit) und vorbereiten auch den Fachtest. Es lief uns gut. Ja sogar sehr gut. Und wir erfreuten uns am Ende über die Note 8.22. So eine tolle Note hatten wir schon länger nicht mehr. Bei einem gewollten Durchschnitt vom STV von 8.1 lagen wir wiedermal über dem Durchschnitt.

Zur Vorbereitung der neuen Saison nach der Sommerpause nahmen wir am Volleyballturnier in Steffisburg teil. Das ist immer ein tolles Vorbereitungsturnier. Dies nützten wir als gute Übung für die Aufstellungen und fürs Zusammenspiel. Leider hat uns auch in Steffisburg das Verletzungspech verfolgt und Daniela hat sich den Mittelfussknochen gebrochen und viel für den ersten Teil der Saison aus. Danke an dieser Stelle Carmen für die Organisation.

Nach der Spielplansitzung haben wir alle unser Spielplan erhalten und konnten uns die Termine einschreiben. Starten durften wir gegen Gürbental. Es war ein hart umkämpftes Spiel über 5 Sätze. Leider verloren wir den 5. Satz mit 16:14 und fuhren mit 1 anstatt 2 Punkten nach hause. Doch dieses Spiel machte Lust auf mehr. Und wir nahmen den Antrieb mit nach Hause gegen Reichenbach. Doch botz blitz diese Mannschaft hat was drauf. Wir gaben alles und verloren aber mit 0:3. Doch wir liesen die Köpfe nicht hängen und fuhren nach Reutigen und Matten und spielten in beiden Spielen über 5 Sätze und durften am Ende immer 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Nun sind wir sehr auf die Rückrunde gespannt ob wir unsere Freude am Spiel und unser Engagement weiter mitnehmen können. Ich möchte mich hier herzlich bei allen bedanken. Danke dass ihr auch mitdenkt und mithelft ein so eine tolle Mannschaft zu haben, Ich freue mich auf eine spannende Saison.

Mir wei dä Sevice nach jedem Punkt, i üsne Ouge da funkts, mir füüre üs a rüefe nid bloos sondern ganz lut eeeeeeh Vamos.

Olivia Stucki