Berichte & Fotos

Turnfest Langnau

Bereits in den Wettervorhersagen kündigte sich das Prachtswetter an.
Mit 12 Turnerinnen griffen wir am Nachmittag in den Wettkampf ein beim Fachtest Allround.
Aufgrund der langen Trockenphase war der Untergrund fest und hart. Die Fussballschuhe trugen nicht viel mehr zur Haftigkeit dazu.
Kurz vor unserem Einsatz wechselte die Wettkampfleitung die Anlagen. Somit konnten wir auf fast unberührtem Terrain unsere Runden drehen.
Unserer eher leisen Schiedsrichterin mussten wir klarmachen, dass wir ein klares und lautes Startsignal gewohnt sind.
Und schon waren die diversen 3 Minuten vorbei. Die Punkteerrungenschaft in den Goba-Aufgaben unterschieden sich stark.
In der Beach-Aufgabe differierten die Punkte der beiden Mannschaften nur minimal.

Den Fachtest Volleyball verfolgten die Allrounderinnen vom Spielfeldrand gespannt und staunten nicht schlecht ab der Ausdauer der Kolleginnen, welche bei der ersten Aufgabe während 3 Minuten anschlagen mussten.
Beide Fachteste haben wir über unseren Erwartungen und dem gewünschten Durchschnitt des STV abgeschlossen.

Was die Verschiebewege zwischen den Wettkampfteilen anbelangt, haben wir uns für die richtigen Disziplinen entschieden. Nur einen Steinwurf von den Fachtesten entfernt befanden sich die Wurfanlagen.
Da kurz vor Wettkampfende kein grosser Andrang auf den uns zugeteilten Anlagen herrschte, konnten wir etwas früher als geplant unsere Wurfgeräte Richtung der grasenden Kühe abfeuern.
Dies geschah sehr zu unserem Gefallen, da die Tore der Badi nebenan in Kürze schliessen wollten.
So konnten wir uns in den Badi-Duschen erfrischen und vom Schweiss befreien. Jedoch hielt das frische Gefühl nicht lange an, da es auch nach 7 Uhr immer noch unheimlich schön warm war.
Wir füllten die Autos bis obenhin zum Dach und parkierten in der Nähe des Festareals.
Im gut besetzten Festzelt fanden wir Platz zum Nachtessen.
Die Tischnachbarn nahmen an, wir seien von Räzünser gesponsert, da der Tisch übersäht war mit Wasserflaschen.
An diesem Tisch begann und endete der unterhaltsame Abend.
Nach einer kurzen Nacht trafen wir uns zum Zmorge.
Der Sonntag Vormittag zog sich zwar in die Länge, doch die Schlussvorführung wollten wir uns nicht entgehen lassen.
In der gut besetzten Ilfis-Halle verfolgten wir die musikalischen und turnerischen Darbietungen und die endlos scheinenden Rangverkündigungen.
Dieses Turnfest hat uns als ein Verein auftreten lassen und uns noch näher zusammengeschweisst.
Allrounderinnen helfen beim FTV aus, Volleyballerinnen helfen beim FTA aus.
Vielen Dank liebe Kolleginnen für dieses gelungene Turnfest.
Martina Grütter