Berichte & Fotos

Vereinsevent

Wir trafen uns nach dem Mittag im TUS in Heimberg.
Von Trudy und Liliane wurden wir mit den Tennisschläger eingedeckt. Auf zwei Tennisplätzen spielten wir jeweils unsere Doppel. Das Losziehen entschied, wer mit wem zusammen spielte.
Ohne grosses Erklären ging es gleich zur Sache. Am Anfang noch etwas harzig aber schon schnell konnte ein Ballwechsel stattfinden. Manchmal dachten wir, dass der Schläger ein Loch hatte, doch der Ball ging tatsächlich neben dem Schläger vorbei. Ein Match ging immer ca. 20 Minuten. Anschliessend wurden die Spielerinnen ausgewechselt. Da wir 12 Frauen waren, mussten immer 4 zuschauen und sich so eine Pause gönnen und sich ab dem Match amüsieren.
Wer gewonnen oder verloren hat war Nebensache. Äs hät gfägt!!

Am Abend trafen wir uns in Bern Bümpliz im Logistikzentrum. Es kamen noch fünf weitere Frauen dazu. 
In der Kantinenküche war kochen angesagt. Was und wie wurde uns erst nach dem feinen, süssen Apéro gesagt und gezeigt.
Der Rundgang durch die Küche führte uns an verschiedenen Stationen vorbei, wo Körbe mit den Zutaten standen. Vor-, Hauptspeise wie auch das Dessert. Es wurde grob erklärt, was daraus gekocht werden konnte. 
Wiedermal wurden Lose gezogen, damit es keinen Kampf gab, wer mit wem, was kochen durfte.
Anschliessend wurden die Schürzen und die Kochmützen verteilt und ab ging es an die Arbeit. Was machen wir genau, wie wird es präsentiert und richtig abschmecken müssen wir es auch noch. In einer so grossen Küche hat noch selten eine von uns gekocht und das noch für 17 Personen. Was nicht im Korb lag, wurde von Markus dem Betriebsleiter und seinem Compagnon organisiert.
Jede Gruppe servierte uns ihr selbstgekochtes und die anderen durften es jeweils bewerten von 
1 – 10. Mmh es war sehr gut und optisch ein Augenschmaus. Am Schluss waren die Bäuche mehr als voll.
Beim Kaffee wurde noch alles wieder revuepassiert und einige genossen noch die Aussicht auf der Terrasse.
Der ganze Samstag war ein lebhafter und gelungener Tag. Allen Organisierenden und Fahrenden ein herzliches DANKESCHÖN.