Berichte & Fotos

Jahresbericht DTV

Das Jahr 2016 war geprägt vom Kantonalturnfest in Thun. Fleissig wurde daraufhin trainiert, verbessert und am Tag selbst das Beste gegeben.

Für mich persönlich war es das letzte Jahr als Präsidentin des DTV.

Gestartet wurde das Jahr mit den Trainings in der Halle. Schon Anfangs Februar stand der erste Anlass an. Wir besuchten das Magic Ice in Interlaken. Es war lustig und mal was ganz anderes. Nach den Kurven auf dem Eis gingen wir Mexikanisch essen.

Für die GV Raiffeisen konnte ich wiederum auf euch alle zählen. Es erleichtert so viel, wenn alle mitmachen und kommen wie abgemacht. Es war die letzte GV Raiffeisen ganz unter der Regie von Margrit und Peter Toutvent. Sie haben die Leitung an Martin Dummermuth Eggermann abgegeben, aber helfen immer noch mit. Wir werden dieses Jahr sehen, wieviel wir davon merken. An dieser Stelle möchte ich Margrit und Peter Touvent für die jahrelange gute Zusammenarbeit danken.

Am 1. Mai fand das Schulfest statt. Für mich das erste Mal im Regen. Bis am Schluss war nicht sicher ob sie den Umzug durchführen können. Für unsere Darbietung war der Regen unangenehm aber nicht hinderlich. Für die kleinen Kinder in den selbst gebastelten Kostümen war es sehr schade.

Wir durften erneut mit dem TV auf Turnfahrt. Es ging über Wimmis – Krattigen an den Thunersee und mit dem Schiff retour nach Thun. Es war eine sehr schöne Wanderung. Petra, Barbara und ich waren vom DTV dabei. Vielen Dank an den TV für die Organisation.

Am 19. Juni fand der Jugitag am KTF statt. Leider war das Wetter sehr schlecht und die Wettkämpfe mussten abgesagt werden. Für die Kinder war dies traurig, aus Sicht der Verantwortlichen aber nachvollziehbar.

Am Wochenende danach, galt es auch für die Erwachsenen ernst. Am Samstag konnte bei gutem Wetter gestartet werden. Wir starteten im Vereinswettkampf Aktive 3-teilig in der 5. Stärkeklasse in den Disziplinen Fachtest Volley, Allround und Wurf/Kugel. Unser Resultat 24.53Punkte 37. Rang von immerhin 93 Mannschaften
Unsere Leiterinnen zeigten vollen Einsatz bei der Vorbereitung und am Wettkampf. Ihnen danke ich ganz herzlich.

Vom TV wurden wir für die Mithilfe am KTF angefragt. Sofort war für uns klar, wir helfen mit. 20 Turnerinnen meldeten sich und leisteten 307 Stunden Einsatz. Sei es beim Aufstellen und vorbereiten der Anlagen. Beim Essen, Logistik und vieles mehr. Und dies fast rund um die Uhr!
Ganz, ganz herzlichen Dank an alle die sich zur Verfügung gestellt haben und so einen Beitrag zu einem unvergesslichen Turnfest leisteten.

Am 30. Juni fand der Brätliabend bei Michaela Iseli statt. Bei gemütlichen Zusammensein wurde über vieles diskutiert und die Freundschaft gepflegt.

Sonntag, September eigentlich Wanderwetter aber ja es kommt alles anders…

Bericht Vereinsausflug

Leider mussten wir anfangs November den Jugendcup absagen. Es hatten sich zu wenig Gruppen und Kinder angemeldet. Es macht keinen Sinn wenn die Kinder gegen eigene Mannschaften antreten müssen. Wir hoffen auf bessere Beteiligung im 2018.

Jedes Jahr bekommen wir aus dem Sportfond Geld für die Jugendlichen. Dieses Jahr wurden wir für eine Stichprobe ausgewählt. Dies bedeutete viele Zahlen zusammensuchen, Riegen anschreiben, abklären und Briefe schreiben. Lilian und Carmen haben dies an die Hand genommen und bewiesen, dass das Geld für die Jugend gebraucht wurde. Wir lieferten alle Unterlagen zuhanden Sportfond ab und warteten auf Bericht. Sie waren zufrieden und wir können das Geld behalten. Vielen Dank an Lilian und Carmen.

Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende. Wir treffen uns zu einem gemütlichen Zusammensein im Zehntenhaus. Olivia hatte für den Weihnachtshöck einen fahrenden Pizzaofen organisiert. Jede konnte sich so eine Pizza nach seinem Geschmack zusammenstellen. Jede Pizza bekam eine Nummer die man sich merken musste, damit man nach dem Backen wieder seine Pizza erhielt.

Für die grosse Unterstützung meiner Vorstandskolleginnen bedanke ich mich ganz herzlich. Eure Hilfe und Mitdenken hat mir immer sehr geholfen.

Einen grossen Dank an alle Leiterinnen, J+S Coach und an euch Turnerinnen.

Für die finanzielle Unterstützung danken wir der Gemeinde und dem Frauenverein.

Für mich geht eine lange Zeit als Präsidentin zu Ende. Ich danke allen die mich in dieser Zeit unterstützt und geholfen haben. Ich wusste immer ich habe Hilfe im Hintergrund.

Vielen herzlichen Dank für die schöne Zeit als Präsidentin des DTV.

Präsidentin DTV Uetendorf, Margrit Bigler